PROJEKT:
Intensivmedizin


Wir stärken die intensivmedizinische Krankenversorgung

Die besondere Situation, die durch das Virus SARS-CoV-2 (Coronavirus) mit der Erkrankung Covid-19 ausgelöst ist, stellt das gesamte Gesundheitswesen und insbesondere die Universitätskliniken vor große Herausforderungen. Die Berichte aus den Kliniken anderer Länder machen betroffen. Und auch in Deutschland kann niemand genau vorhersagen, wie sich die Lage entwickeln wird.

Der Uniklinik RWTH Aachen kommt in dieser kritischen Situation in der StädteRegion Aachen eine besondere Rolle zu. Als Haus der Maximalversorgung bietet sie in vielen Bereichen, vor allem aber in der Intensivmedizin eine Versorgung auf höchstem Niveau.

In der Regel ist das Haus bestens gerüstet – die Corona-Krise bedeutet allerdings außergewöhnliche Belastungen für das Personal. Außerdem müssen zusätzliche Geräte und Schutzkleidung angeschafft und vorgehalten werden.

Helfen Sie uns dabei, die intensivmedizinische Krankenversorgung zu stärken, und spenden Sie für die Stiftung Universitätsmedizin Aachen.