© Yakobchuk Olena – stock.adobe.com

PROJEKT:
Nicht-invasives Temperaturmonitoring für geriatrische Patienten


Wir machen das Fiebermessen für alte Menschen angenehmer

Fieber ist eine Begleiterscheinung vieler Infektionskrankheiten, etwa einer Blasen- oder Lungenentzündung oder eines grippalen Infekts. Bei älteren Menschen, die in ihrer Motorik und Selbsthilfefähigkeit eingeschränkt sind und ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf bei Infekten haben, ist das Feststellen einer erhöhten Körpertemperatur besonders wichtig.

Im klinischen Alltag – sowohl im Krankenhaus als auch in Pflegeheimen – erfolgt die Fiebermessung bei geriatrischen Patientinnen und Patienten aktuell im Ohr. Diese Prozedur ist in mehrerlei Hinsicht  unangenehm: Für demente Patientinnen und Patienten ist es sehr ungewohnt, für Menschen mit Hörgerät aufgrund des Ab- und Einsetzens lästig. Hinzu kommt eine Störung des Schlafrhythmus bei Messungen in der Nacht.

Darum möchten wir mit dem Projekt "Nicht-invasives Temperaturmonitoring für geriatrische Patientinnen und Patienten" eine kontaktlose Überwachung des Temperaturverlaufs realisieren. Dabei soll eine Wärmebildkamera eingesetzt werden, aus deren Thermografie-Bildern mit Methoden der Bildverarbeitung automatisiert der Temperaturverlauf extrahiert wird. Vorstudien haben gezeigt, dass durch diesen Ansatz der Verlauf der Körperkerntemperatur aufgezeichnet werden kann.

Die Thermografie hat drei wesentliche Vorteile:

1. Die Messung der Temperatur ist ohne Kontakt und somit ohne störende Verkabelung möglich. Das ist insbesondere für Patientinnen und Patienten mit Verwirrtheit (Delir) von Bedeutung. 

2. Die Thermografie benötigt keine Beleuchtung und ist somit auch gut nachts einsetzbar.

3. Die aufgezeichneten Bilder der Wärmesignatur werden so verfremdet, dass der Datenschutz in jedem Fall gewährleistet ist. 

Die Stiftung Universitätsmedizin Aachen möchte das Projekt mit rund 40.000 Euro fördern.

Helfen Sie uns dabei, die Lebensqualität von geriatrischen Patientinnen und Patienten zu verbessern.

Herzlichen Dank!

 

 

 

.